Kommismief in Schloss Bellevue

§ 90 – Verunglimpfung des Bundespräsidenten

(1) Wer (…) durch Verbreiten von Schriften den Bundespräsidenten verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
(2) In minder schweren Fällen kann das Gericht die Strafe nach seinem Ermessen mildern, wenn nicht die Voraussetzungen des § 188 erfüllt sind.
(3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, wenn die Tat eine Verleumdung ist oder wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.
(4) Die Tat wird nur mit Ermächtigung des Bundespräsidenten verfolgt.

Geehrte Leser, ich bin kein Bundespräsidentenverunglimpfer, ABER…

Er speit nur Gift
und lächelt dabei sacht.
Wen sein Gift trifft,
hat niemals Macht.

Dies Gift besteht aus Worten,
die niemand recht versteht.
Der Kleinbürger Kohorten
halten es für Pietät.

So wird da fromm verkündet,
wie „mutig“ Sarrazin doch sei.
Soziale Verachtung, rassistisch begründet,
geht unserm Herrn am Arsch vorbei.

„Die Vergangenheit der Linken ist finster verhangen.“,
spricht der Bourgeois und guckt finster drein.
Snowden jedoch hat „puren Verrat“ begangen.
Und jener will Bürgerrechtler sein?

Tobt „Tugendterror“ übers Land
und manches Mannsbild kommt ins Wanken:
Wer hält den Feminazis stand?
Wir haben ihm alle viel zu verdanken…

Und seht, wie er über Kriegsgegner lacht!
Hundert Jahre nach dem Massenmord im Graben.
Einmal mehr ist der Beweis erbracht:
Wer stramm steht, muss kein Rückgrat haben.

Und Deutschland soll wieder erwachen –
wer redet hier von Griechenland?
Andre Nationen „niedermachen“!
Es leben Krieg, und Sieg, und Schland!

Löschten Deutsche ein ganzes Dorf aus,
besülzt er die Opfer wie besessen.
Betrauert die Toten, Haus für Haus…
Der Lebenden Geld aber hat er vergessen.

„Hartz4 ist schon eine feine Sache!“,
sagt er, und verspeist ein noch feineres Menü.
Preußens rabenschwarze Rache:
Kommismief in Schloss Bellevue

Und vergesst nie, wem wir ihn verdanken –
wie auch die im Wüstensand liegenden Toten,
wie auch die neue „Freiheit“ diverser Banken:
Den Grünen, und den blässlich Roten.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s